Zwischen Tür und Angel

Alle paar Wochen passiert das ein oder andere am VW: Nun ist er wieder einigermaßen vollständig.

Mit Lars aus der Nähe von Hamburg erhielt ich schnelle und zuverlässige Unterstützung. Ich war auf der Suche nach Scharnieren für meine Türe, er verkaufte mir eine komplette Türe der Fahrerseite zu einem fairen Kurs – so weit, so gut!

Leider hat einer der vielen Vorbesitzer das untere Scharnier mit Schweißpunkten gesichert – ein Schelm, wer böses dabei denkt. Da der Kurs für die Türe mehr als fair war, habe ich mir das Leben einfach gemacht und die untere Ecke herausgetrennt. Nach ca. 1,5 h waren beide Scharniere ausgebaut.

Ausgeschnittener Teil einer Türe eines VW Käfer
Aufgrund des schlechten Zustands der Spendertüre wurde das Scharnier großzügig entfernt.

Ich musste jetzt natürlich ausprobieren, ob die Türe mit den neuen Scharnieren wieder passt und schließt. Ich habe die Scharniere provisorisch in die originale Türe geschraubt und im Türausschnitt montiert.

VW Käfer mit montierter Fahrertüre und überholten Scharnieren
Die Fahrertüre ist wieder montiert, mit provisorisch montierten Scharnieren.

Nein, es ist nicht perfekt. Aber: Die Türe schließt und bleibt sicher geschlossen. Ich kann damit wohl ausschließen, dass der Rahmen größere Schäden davongetragen hat. Und um die Spaltmaße werde ich mich zu gegebener Zeit kümmern, für dieses Jahr steht nur noch eine ausführliche Reinigung des Krabblers an.