Suche? Läuft.

So langsam werde ich nachdenklich…

Ich habe mir nun einige Fahrzeuge angeschaut und komme langsam ins Zweifeln. Dank dem hervorragenden Bugnet-Forum und nach Gesprächen mit anderen Freunden des luftgekühlten Krabblers überlege ich mir, meine ursprünglichen Pläne zu ändern.

Weg von dem Gedanken, einen fast fahrfertigen Käfer mit offenen Restarbeiten zu kaufen. Hin zu der Entscheidung, einen möglichst originalen, unverbastelten Krabbler zu finden. Karosserieschäden? Nebensächlich, solange nicht völlig marode. Die Karosserie kann dank der guten Teilelage in Ordnung gebracht werden, eventuelle Verschlimmbesserungen von Vorbesitzern jedoch nur mit größerem Aufwand.

Schweißen kann man lernen – die Grundlagen sind vorhanden. Davon abgesehen ist diese Szene voll mit Leuten, die mir helfen könnten – und das zu einem fairen Kurs.

Sollte ich diesen Weg gehen, sollte ich in der Folge auch meine Prioritäten überdenken – denn wenn ich ein Auto schon restauriere, bevor ich es fahre, sollte alles passen. Die im letzten Beitrag veröffentlichte Liste würde ich dann wie folgt überarbeiten:

  • Dickholmer (wie gehabt)
  • Modelljahr 19621963 (Kofferraumhaube mit Schraubfedern, Schmale Blinker)
  • Originalgetreuer Zustand, möglichst ungeschweisst mit Erstlack und Patina
  • Zustand Antrieb/Fahrwerk nebensächlich, da relativ überschaubar reparabel
  • Export-Stoßstangen (mit Bügeln)
  • Faltdach
  • Wunschfarbe L87 Perlweiß

Und der Preis? Abgerechnet wird ein solches Projekt am Schluss.