Erster Schaden nach der Ankunft

Nicht mal 24 h nach der Ankunft an der Mysteriösen Halle gibt es leider eine Beschädigung am Standard-Käfer. Es ist zum heulen.

Ich bin allerdings unschuldig und nicht der Verursacher, nur der Leidtragende. Ich werde zum genauen Hintergrund aufgrund einer getroffenen Vereinbarung auch nichts weiter sagen, aber die Fahrertüre wurde durch Fremdeinwirkung nach vorne gedrückt. Beide Scharniere der linken Türe, die Außenhaut, der Türstopper und leider auch Teile des Seitenteils sind beschädigt. Das ist der Stand der Dinge, so ärgerlich es auch ist.

VW Käfer mit geöffneter Fahrertüre
Über das Maximum hinaus belastet: Die Türe der Fahrerseite lässt sich leider nicht mehr schließen.

Das einzig positive: Der Schaden betrifft in erster Linie die Fahrertüre, die sowieso etwas Liebe braucht. Die gut erhaltene Türe der Beifahrerseite ist nicht betroffen. Ich hoffe, den Schaden durch Austausch der Scharniere und richten der Türhaut beheben zu können. Aktuell sieht es nicht so aus, als wäre die Struktur der Türe auch beschädigt – die Scharniere haben wohl den Großteil der Belastung aufgenommen und werden getauscht.

Die Haltestange der Türe hat schlimmere Schäden an der Regenrinne und dem Übergang des Seitenteils zur A-Säule vermieden, die A-Säule selber sieht unbeschädigt aus. Muss ich jetzt also mit dem über 55 Jahre alten Käfer tatsächlich zum Beulendoktor, oder hake ich das unter „Patina“ und „Historie“ ab?

Verbogene Haltestange der Türe der Fahrerseite
An der Haltestange der Türe ist zu erahnen, welche Kräfte auf die Türe der Fahrerseite eingewirkt haben.
Beschädigter Befestigungspunkt der Haltestange
Die Kräfte haben die Verankerung der Haltestange der Türe in der A-Säule aus ihrer ursprünglichen Position bewegt.

Auch wenn ich mich wiederhole: Es ist ärgerlich. Aber ich versuche es einfach positiv zu sehen: Niemand wurde verletzt!

VW Käfer ohne montierte Fahrertüre
Die Fahrertüre wurde vom Fahrzeug entfernt, um in Ruhe repariert zu werden.

Eine Antwort auf „Erster Schaden nach der Ankunft“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.